Anleitung um deinen Heizkörper richtig zu entlüften!

Die Frage kommt sehr häufig auf. Wie entlüfte ich meinen Heizkörper richtig? Ich habe eine kurze Anleitung erstellt um dir bei diesem Problem zu helfen. Im Endeffekt musst du nur ein paar Kleinigkeiten beachten. Dann ist das ganze wirklich kein großes Problem.

Heizkörper-Entlüftung einfach gemacht

Als erstes beantworte ich einmal eine der grundlegendsten Fragen. Weshalb macht es überhaupt einen Sinn Heizkörper zu entlüften?

Das ganze ist einfach. Die im Wasserkreislauf enthaltene Luft vermindest die Effizienz des Heizkreislaufs. Die Luft im Heizkörper verdrängt das Wasser. Das soll aber deinen Heizkörper erwärmen. Dadurch wird dein Bad- Handtuch- oder einfach ganz normaler Heizkörper nicht mehr so warm.

Du musst deswegen mehr Energie aufbringen um deine Wohnung oder dein Haus zu heizen. Das kostet natürlich auch mehr Geld. Deswegen liegt es in deinem eigenen Interessa immer wieder darauf zu achten, dass keine Luft in deinen Heizkörpern ist.

Wie bekomme ich die Luft heraus?

Erst einmal benötigst du dafür die notwendige Ausrüstung:

  • Vierkantschlüssel / Schlitz-Schraubendreher oder noch besser einen eigenen Entlüftungsschlüssel
  • Etwas um das mit der Luft austretende Wasser aufzufangen. (ein kleiner Becher oder eine Tasse reichen vollkommen aus)
  • Ein Putzlappen

Eine Step by Step Anleitung

  • Als erstes musst du das Thermostat voll aufdrehen

Damit ist die Temperaturregelung an deinem Heizkörper gemeint. Sie reicht meistens von 1 bis 5. Stelle sie also auf das Maximum von 5.

  • Suche das Entlüfungsventil

Es befindet sich bei einem Heizkörper immer auf der dem Thermostat gegenüberliegenden Seite. Du siehst es auf dem oberen Foto abgebildet. Bei einem Bad- oder Handtuchheizkörper findest du das Ventil meistens auf der oberen Seite.

  • Öffne das Ventil langsam

Verwende den Entlüftungsschlüssel um das Entlüftungsventil an deinem Heizkörper zu öffnen. Normalerweise ist das Ventil nicht allzufest zugedreht. Du solltest damit also keine Probleme haben.

Sofort nach der Öffnung des Ventils wird die Luft entweichen. Das kann entweder sehr schnell gehen oder etwas langsamer. Deswegen ist es ratsam das Ventil langsam aufzudrehen. Ansonsten kann dir zusätzlich zur Luft Wasser entgegenspritzen. Sobald Luft und Wasser heruaskommen drehst du es nicht mehr weiter auf.

  • Halte den Becher oder die Tasse unter das Ventil

Halte den kleinen Becher oder die Tasse vor oder unter das Ventil. Je nachdem wie es gebaut ist. Es geht darum damit das Wasser aufzufangen.

  • Zudrehen

Du kannst das Ventil wieder zudrehen wenn keine Luft mehr aus dem Heizkörper strömt. Das ist halbwegs sicher, wenn zusätzlich Wasser herausgeströmt ist. Du musst es nicht so fest zumachen wie es dir möglich ist. Mache es einfach ganz normal zu.

  • Achte auf den Wasserdruck in deinem Heizsystem

Falls du schon öfters deinen Heizkörper entlüftet hast oder sehr viel Wasser heraugekommen ist (mehr als 1-2 Becher) solltest du den Wasserdruck in deiner Heizanlage überprüfen. Der notwendige Druck steht normalerweise in der Anleitung deiner Heizung. Falls der Wasserdruck darunter gefallen ist solltest du ihn wieder erhöhen.

Den Wasserdruck kannst du am Manometer ablesen. Zur Zufuhr von Wasser gibt es normalerweise einen eigenen Drehregler. Lese einfach in der Anleitung deiner Heizung welchen du verwenden musst. Es ist nicht jede gleich aufgebaut. Deswegen kann ich dir auch nicht sagen, welcher Druck ideal ist und wo sich was genau befindet.

  • Erhöhe abschließend den Wasserdruck wieder so weit wie angegeben.

Dadurch erhöhst du die Effiktivität deiner Heizung. Falls du die Heizkörper noch einmal Entlüften musst sollte das mit einem höheren Wasserdruck sogar leichter fallen.

  • Überprüfe deine Heizkörper

Falls deine Heizkörper nach der Entlüftung noch immer nicht ausreichend warm werden musst du das ganze noch einmal 1-2 Tage später wiederholen. Falls es nach dem 2. oder 3. Versuch noch immer nicht funktioniert, liegt der Fehler vermutlich wo anders.

Was ist wenn der Heizkörper noch immer nicht warm wird?

Als nächstes solltest du das Thermostat untersuchen. Also die Temperaturregelung an deinem Heizkörper. Sie reicht wie schon geschrieben von 1 bis 5.

  • Ändert sich die Temperatur zwischen dein einzelnen Einstellungen wirklich?
  • Ist Wasser zu hören das in den Heizkörper fließt wenn er von 1 auf 5 hochgedreht wird?

Falls das nicht der Fall ist solltest du das Thermostat auswechseln. Das kannst du entweder selbst machen oder einen Handwerker dafür beauftragen. Das ganze ist aber nicht sonderlich schwer.

Sie können ganz einfach abgeschraubt werden. Schaue einfach nach was auf ihnen darauf steht. Meistens findest du eine Produktbeschreibung oder einen Produktcode.

Gib ihn einfach bei Amazon ein. Das ist der einfachste Weg um an einen Ersatz zu kommen. Amazon hat mit ziemlicher Sicherheit genau das selbe Thermostat im Angebot.

Falls auch das nicht zum gewünschten Erebniss geführt hat musst du die Hilfe eines Handwerkers in Anspruch nehmen.

Zusammenfassend

Die Entlüftung eines Heizkörpers ist mit dem richtigen Equipment eine sehr leichte und schnell erledigte Aufgabe.

Sie sollte auf jeden Fall vor Beginn der Heizperiode durchgeführt werden. Das ganze kannst du auch noch einmal in der Mitte des Winters wiederholen. Dadurch ersparst du dir wie schon geschrieben einiges an Geld für die Beheizung deiner Wohnung oder deines Haus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.